• Nachrichten
  • Die Nacht der Kirchen in Wiesbaden – 06. September, ab 18.00 Uhr

    nachtderkirchen13

     


    Programm in der Marktkirche

    17.45 Uhr 6,5 Tonnen Bronze in Schwingung versetzt
    Das Glockengeläut gibt den Start!

    ab 18.00 Uhr E schee Supp uff dem Schlossplatz
    Das Hauswirtschaftsprojekt der Teestube lädt zur Stärkung ein!

    18.00 Uhr Abendmeditation im Gewölbe unter der Marktkirche
    (Die Krypta bleibt nach der Andacht offen.)

    18.00 Uhr Turmbesteigung mit Carillon-Führung
    (bis 19.30 Uhr, begrenzte Platzzahl – bitte Wartezeit mitbringen!)
    Kantor Dr. Thomas J. Frank

    18.30 Uhr Kirche zum Anfassen
    Kirchenführung für Familien mit Barbara Probst-Altenhofen und
    Betina Seibold, Evangelische Familien-Bildungsstätte

    19.15 Uhr Eine Gute-Nacht-Geschichte
    mit Enja Riegel, langjährige Leiterin der Helene-Lange-Schule

    20.15 Uhr Dancing Pipes – Beschwingte Musik für Orgel und Bläser
    mit Hans Uwe Hielscher und dem Nassauischen Blechbläser Ensemble

    21.45 Uhr Oh Happy Day
    Black Gospel mit Pamela O´Neal & „The Gospel Soul Notes“

    23.45 Uhr At night my soul longs for You
    Gemeinsame Schlussandacht (Church of St. Augustine)


    Programmheft: *klick*

  • Nachrichten
  • Das niederlaendische Koenigspaar macht vor Rathaus und in Marktkirche Station

    Das niederländische Königspaar kommt nach Wiesbaden – und jetzt steht auch fest, wo die Wiesbadener König Wilhelm und Königin Maxima zu Gesicht bekommen werden: vor dem Rathaus und der Marktkirche am Montag, 3. Juni.

    Nach einem kurzen Antrittsbesuch in Berlin, wo das Königspaar Kanzlerin Angela Merkel treffen wird, reisen die beiden nach Wiesbaden. Am Nachmittag, gegen 16.30 Uhr, werden sie hier erwartet, teilt das niederländische Königshaus mit. Ministerpräsident Volker Bouffier empfängt den frisch gekrönten König und seine Frau in der Staatskanzlei. Gegen 17.15 Uhr wird das Königspaar sich ins goldene Buch der Stadt Wiesbaden eintragen, und zwar auf der Treppe vor dem Rathaus, sodass die Wiesbadener die Gelegenheit bekommen dürften, sie die beiden aus der Nähe zu betrachten. Vom Rathaus gehen Wilhelm und Maxima zu Fuß weiter zu „Wilhelm der Schweiger“ vor der Marktkirche, dem Denkmal des niederländischen Nationalhelden Wilhelm von Nassau-Dillenburg (1533-1584), Fürst von Oranien, der Deutsche, der mit den Niederländern gegen die spanische Herrschaft kämpfte.

    Den gesamten Artikel finden Sie hier: http://www.wiesbadener-kurier.de/region/wiesbaden/meldungen/13096680.htm