Zwischenzeit

Krypta der Marktkirche

Nach der Initialzündung durch Pfarrer Martin Fromme im Jahr 2010 räumte der damalige Küster Reinhard Nonnewitz ca. 55 Kubikmeter Müll aus dem Gewölbe. Der Raum wurde im 2. Weltkrieg als Teil einer Luftschutzanlage und nach dem Krieg als Abstellkeller genutzt. Sein Nachfolger Küster Sebastian Villmar machte sich die Verschönerung zur Herzensangelegenheit. Durch die Unterstützung des Kirchenvorstandes, ohne den es nicht zu realisieren gewesen wäre, schuff er gemeinsam mit dem Restaurator Herbert Greiner in über 600 ehrenamtlichen Stunden einen Gebetsraum in "schlichter Ästhetik". Der neugewonnene Raum ist jeden Mittwoch um 12.00 Uhr zur Kurzandacht zu bestaunen und wird seitdem für zahlreiche Veranstaltungen genutzt.

Zwischenzeit
Mittwochs 12.00 Uhr (ca.20 min.)
Mit wechselden Pfarrern/innen aus Wiesbaden

Sie sind herzlich eingeladen!

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter